Überspannungsschutz in explosionsgefährdeten Bereichen der Industrie

Wenn die Explosionsgefahr besonders groß ist
 

Blitze und Überspannungen in explosionsgefährdeten Bereichen können verheerende Folgen haben, wenn kein ausreichender beziehungsweise professioneller Blitz- und Überspannungsschutz installiert ist. Alle Unternehmen, die brennbare Stoffe herstellen, verarbeiten oder lagern, sind von Explosionsgefahr betroffen. Professioneller Blitz- und Überspannungsschutz, wie er unter anderem von der IEC 62305-3 und der IEC 62305-3 für explosionsgefährdete Bereiche gefordert ist, kann mit geprüften und zugelassenen Produkten von OBO Bettermann realisiert werden. Spezielle Produkte sind hier die Potentialausgleichsschiene EX PAS, die EX-Trennfunkenstrecke EX ISG H und besondere Schutzgeräte für Daten- und MSR-Systeme. Für den äußeren Blitzschutz kommt die hochspannungsfeste isolierte isCon®-Ableitung zum Einsatz

Explosionsgefährdete Bereiche (Ex-Bereiche) sind alle Räume und Bereiche, in denen sich Gase, Dämpfe, Nebel oder Stäube, die mit Luft explosionsfähige Gemische bilden, in gefährlicher Menge ansammeln können.

Solche Bereiche finden sich u.a. in folgenden Anlagen:

  • Gasdruckregel- und Messanlagen
  • Schieberstationen
  • Tanklager
  • Raffinerien
  • Produktionsanlagen der Chemie- und Pharmaindustrie

Blitz- und Überspannungsschutz bedeutet immer auch vorbeugender Brandschutz

Neben einem brennbaren Stoff und Sauerstoff braucht es eine Zündquelle, um eine Explosion zu erzeugen. Mit den Blitz- und Überspannungsmaßnahmen von OBO können Zündquellen (zum Beispiel elektromagnetische Wellen oder Blitzschläge) gar nicht erst entstehen oder werden kontrolliert eingefangen und abgeleitet.

Potentialausgleichsschiene EX PAS

Anschlüsse und Verbindungen von Blitzschutzsystemen in explosionsgefährdeten Bereichen müssen so ausgebildet sein, dass beim Blitzstromdurchgang keine zündfähigen Funken entstehen.

Die Potentialausgleichsschiene Typ EX PAS (Potentialausgleichsschiene für explosionsgefährdete Bereiche) kann für den Blitzschutz-Potentialausgleich nach IEC 62305-3 und den Schutz- beziehungsweise Funktionspotentialausgleich nach DIN VDE 0100 Teil 410/540 eingesetzt werden.

Die Potentialausgleichsschiene EX PAS für explosionsgefährdete Bereiche besitzt folgende Eigenschaften:

  • für alle Explosionsgruppen und den Einsatz in Ex-Zonen 1/21 beziehungsweise 2/22 geeignet
  • höchste Prüfklasse H nach IEC 62561-1 für hohe Belastungen (Indoor- und Outdoor-Anwendungen)
  • aus korrosionsbeständigem Material (Edelstahl)

Trennfunkenstrecke EX ISG H

Um in Ex-Bereichen Funkenüberschläge an Isolierstücken zu vermeiden, ist die Verwendung von Ex-zertifizierten Trennfunkenstrecken erforderlich. Die ATEX-/IECEx-zertifizierte OBO-Trennfunkenstrecke EX ISG H isoliert die Anlagenteile gegen Korrosionsströme und erfüllt die Anforderungen zur Verbindung von Blitzströmen im explosionsgeschützten Bereich nach IEC 62561-3.

Produktmerkmale der Trennfunkenstrecke EX ISG H:

  • chemische Beständigkeit
  • Beständigkeit gegen Öle und extreme Temperaturschwankungen
  • UV-stabil, witterungsbeständig
  • Druckkapselung "d" für Ex-Bereiche: gas- und staubdicht
  • salzwasserbeständig
  • höchste Prüfklasse H gemäß IEC 62561-3

Überspannungsschutz für Daten- und MSR-Systeme: MDP-EX und FDB

Auch ohne direkten Blitzeinschlag können induzierte Spannungen Schäden an elektrischen Geräten, Systemen und Komponenten für Mess-, Steuer- und Regelungstechnik (MSR) verursachen und im schlimmsten Fall zur Explosion führen. OBO-Blitzbarrieren des Typs MDP sind auf Eigensicherheit (ia) geprüft und unabhängig bescheinigt. Mit hohem Ableitvermögen bis 10 kA bieten sie optimalen Schutz für Mess-, Steuer- und Regelanwendungen.

Äußerer Blitzschutz mit hochspannungsfester isolierter Ableitung

Die ebenfalls ATEX-geprüfte OBO isCon®-Ableitung für den äußeren Blitzschutz verhindert den direkten Überschlag zwischen Ableitung und zu schützendem Objekt. Nach dem ersten Potentialanschluss hinter dem Anschlusselement spiegelt die isCon®-Ableitung einen äquivalenten Trennungsabstand Se von bis zu 0,9 Metern in Luft nach VDE 0185-305-3 wider. Eine Installation unmittelbar an metallenen und elektrischen Aufbauten ist somit möglich. Die Ableitung ist in 5 unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, so dass für jede Anwendung ein passendes Ableitungssystem verfügbar ist.

Mehr Informationen zum Thema Blitz- und Überspannungsschutz finden Sie in unserem Leitfaden "Blitz- und Überspannungsschutz für Ex-Bereiche". Umfassende Erklärungen zum Blitzschutz erhalten Sie zudem mit unserem "Blitzschutz-Leitfaden", den Sie unter der Rufnummer 02373 / 89 - 1500 anfordern oder digital herunterladen können.