Montagehilfe Dübel

Schwerlastanker Typ SZ

Schwerlastanker Typ SZ

Schwerlastanker Typ SZ mit Gewindeanschluss M12, zur Befestigung von Bauteilen mit großen Belastungen, zugelassen für gerissennen und ungerissenen Normalbeton C20/25 bis C50/60.

Mehrzweckdübel 910/MZ

Sprint-Schraube 4759 in einem Mehrzweckdübel 910/MZ

Sprint-Schraube 4759 in einem Mehrzweckdübel 910/MZ, für Hohlkammerziegel. Der Mehrzweckdübel verknotet sich im Hohlraum.

Schlagdübel Typ 910/SD

Schlagdübel Typ 910/SD

Mit Schlagdübeln 910/SD werden Montageteile in Durchsteckmontage in Beton oder Vollziegel befestigt. Der Schlagdübel ist aus Kunststoff und wird in Kombination mit der konischen Schraube eingeschlagen. Durch das Drehen der Schraube kann die Befestigung reguliert werden.

Sprint-Schraube mit Angler-Spreizdübel

Sprint-Schraube mit Angler-Spreizdübel

Mit Sprint-Schrauben 4759 und Angler-Spreizdübeln 910/N können Bauteile an Betonwänden befestigt werden. Einsatzgebiete an der Wand oder unter der Decke.

Porenbetonmauerwerk

Kunststoff-Dübel 910/GD zum Einschlagen in Gasbeton oder Porenbeton

Kunststoff-Dübel 910/GD zum Einschlagen in Gasbeton oder Porenbeton und zur Aufnahme von Sprint-Schrauben.

Sechskant-Holzschraube Typ 12400

Sechskant-Holzschraube Typ 12400

Mit Holzschrauben können Bauteile an Holzbalken oder Holzträgern befestigt werden. Die Holzschrauben haben als Antrieb einen Sechskantkopf.

Brandschutz-Schraubanker MMS

Brandschutz-Schraubanker MMS

Für den Einsatz eines Schraubankers werden keine Kunststoffdübel benötigt. Der Schraubanker wird direkt in das ausgeblasene Loch geschraubt.

Bolzenanker Typ BZ

Bolzenanker Typ BZ

Bolzenanker Typ BZ, zur Befestigung von Schwerlastverankerungen in gerissenen oder ungerissenen Normalbeton C20/25 bis C50/60, für Durchsteckmontage geeignet, mit Anschlussgewinde M8, M10 oder M12.

Anwendung Angler-Dübel mit Sprint-Schraube

Anwendung Angler-Dübel mit Sprint-Schraube

Den Angler-Dübel in das Bohrloch stecken und die Schelle mit einer Sprint-Schraube befestigen.

Anwendung Schlagdübel 910/SD

Anwendung Schlagdübel 910/SD

Der Schalgdübel vom Typ 910 / SD wird durch das Befestigungsloch des Montageteils in das Bohrloch gesteckt. Mit dem Hammer wird der Schlagdübel im Bohrloch fixiert. Durch die Spreizung des Dübels sitzt das Montageteil fest auf der Wand oder unter der Decke.

Anwendung Schlagdübel 910/SD-Q

Anwendung Schlagdübel 910/SD-Q

Der Schlagdübel, vom Typ 910/SD-Q wird in das Befestigungsloch der Quick-Schelle gesteckt. Mithilfe eines Schraubendrehers und eines Hammers wird der Schlagdübel im Bohrloch festgesetzt. Durch die Spreizung des Dübels sitzt die Schelle fest auf der Wand oder unter der Decke.

Anwendung Metallspreizdübel MD

Anwendungsbeispiel Metallspreizdübel MD: Einschlag

Den Metallspreizdübel in Porenbeton mit niedriger Festigkeit direkt einschlagen.

Anwendung Metallspreizdübel MD

Anwendungsbeispiel Metallspreizdübel MD: Befestigung mit Sprint-Schraube

Das Montageteil mit einer Sprint- oder Golden-Sprint-Schraube befestigen.

Golden-Sprint Schraube und Mehrzweckdübel

Mehrzweckdübel vom Typ 910/MZ eignen sich für Hohlkammersteine, Vollziegel und Beton. Die angespritzten Flossen (Drehsperren) verhindern ein Mitdrehen im Bohrloch. Der Kunststoffrand verhindert das Durchrutschen des Dübels in das Bohrloch. Im Hohlkammerstein verknotet sich der Dübel im Hohlraum. In festen, vollflächigen Untergründen hält der Dübel durch den Anpressdruck im Bohrloch.

Federklapp- und Kippdübel

Federklapp- und Kippdübel

Zur Montage an abgehängten Decken oder Hohlwänden werden Federklapp- und Kippdübel eingesetzt. Durch den Federklappmechanismus kann der Dübel durch ein relativ kleines Bohrloch in die Decke eingeführt werden.

Federklapp- und Kippdübel

Durch das Aufspreizen der Seitenflügel wird eine Auflagefläche auf der Platte geschaffen. Durch Drehen des Gewindes wird der Haken auf die richtige Position gebracht und mit der Mutter gekontert.

Anwendung Gasbetondübel

Anwendung Gasbetondübel: Einschlag

Den Dübel direkt in den Porenbeton (Gasbetonfestigkeitsklasse G2) einschlagen. Ab der Festigkeitsklasse G4 sollte ein 5 mm bzw. 6 mm Loch vorgebohrt werden.

Anwendung Gasbetondübel

Anwendungsbeispiel Gasbetondübel: Befestigung mit Quick-Schelle

Die Quick-Schelle mit einer Sprint-Schraube im Dübel befestigen.