Lehrter Bahnhof Berlin

OBO Systeme an den Verkehrs-Schnittpunkten der Metropole

Das zurzeit größte Bauprojekt der Deutschen Bahn AG ist die Realisierung des neuen Konzeptes für die Fern- und Regionalbahnstrecken in Berlin. OBO BETTERMANN lieferte 13.000 Meter Brandschutz-Kabelkanäle für dieses anspruchsvolle Vorhaben.

Im Schnittpunkt der auf die Mitte Berlins zulaufenden Bahnstrecken liegt der Berliner Hauptbahnhof, besser bekannt als Lehrter Bahnhof. Er bildet den zentralen Umsteigepunkt in einem Netz von Fernbahnhöfen, die Anschluss haben an das Regional- und S-Bahn-Netz sowie an Bus-, Straßenbahn- und größtenteils auch U-Bahn-Linien. Der Berliner Hauptbahnhof hat Bahnsteige in zehn Metern Höhe über dem Straßenniveau sowie in 15 Metern Tiefe unter der Erdoberfläche. Von dort aus führt eine Verbindung der Regionalbahn zum Bahnhof Potsdamer Platz, dem zentralen Zugang zum pulsierenden Büro-, Geschäfts- und Kulturviertel rund um Leipziger und Potsdamer Platz.

In diesen Bereichen wurde das OBO Brandschutz-Kabelkanal-System mit Abhängung installiert. Um sicherzustellen, dass die revision und das Nachlegen von Kabeln problemos möglich ist, wurden Brandschutzkanäle der Schutzklasen I30, I90, E30 und E90 mit lose aufliegendem Deckeln verbaut. Die Systemgitterrinnen wurden auf längs laufenden Abstandshaltern montiert, um die Hinterlüftung zu gewährleisten und das Anbringen von handelsüblichen Trennstegen und Sonderformstücken zu ermöglichen. Im Tunnelbereich wurden E90-Sonderausführungen eingsetzt, um die speziell im Tunnelbereich auftretenden aerodynamischen Belastungen durch Druck- und Sogkräften zu kompensiern.

Bis zur Fertigstellung waren OBO Projektleiter vor Ort, um den problemlosen Einbau der Brandschutz-Kabelkanäle zu gewährleisten. Auf diese Weise konnte sichergestellt werden, dass unvorhergesehene Änderungen und spezielle, baustellenbedingte Systemlösungen den Baufortschritt nicht verzögerten. Neben den bauphysikalischen Eigenschaften der Brandschutzkanäle spielte bei diesem Projekt die schnelle Montage eine wesentliche Rolle. Die vorgefertigten Kanalstücke sowie die verschiedensten Form- und Sonderteile wurden „just in time“ bauabschnittsweise angeliefert. Die Montagezeiten konnten insbesondere deshalb wesentlich reduziert werden, da die Kanalteile nur lose auf die OBO Abhängungen aufgelegt wurden.